Mit einer Mischung aus altbewährten Kräften und neuen Mitstreitern geht die CDU­Regionalratsfraktion in die nächste Wahlperiode. Die Christdemokraten bestätigten Hans Hugo Papen aus Rheurdt am Niederrhein im Amt des Vorsitzenden. Michael Müller aus Wuppertal und Manfred Läckes aus Krefeld wurden in der ersten Sitzung zu seinen Stellvertretern gewählt. Jürgen Steinmetz aus Kaarst bekam wieder das Vertrauen der Politiker als Geschäftsführer ausgesprochen. Die Union stellt im neuen Regionalrat Düsseldorf die stärkste Fraktion und wird Hans-Jürgen Petrauschke aus Grevenbroich, den Landrat des Rhein-Kreises Neuss, erneut als Vorsitzenden des Parlaments vorschlagen.

Selbst wenn wir auch in dieser Legislaturperiode die stärkste Fraktion stellen, so setze ich darauf, dass wir insbesondere bei den Abstimmungen über den Regionalplan zu breiten Mehrheitsverhältnissen kommen", so der alte und neue Fraktionschef Papen. Die CDU werde sich jedenfalls „energisch dafür einsetzen, dass die kommunalen Wünsche bei der weiteren Bearbeitung des Regionalplans berücksichtigt werden".

Ein Anliegen ist den Politikern insbesondere der Erhalt und Ausbau der Verkehrsinfrastruktur. „Das Rheinland ist eine der bedeutendsten Logistikregionen Europas, und wir müssen uns einem weiter erheblich steigenden Güterverkehrsaufkommen stellen", so Geschäftsführer Steinmetz, der auch Vorsitzender des Vereins „Logistikregion Rheinland" ist. Der Ausbau der Gleisstrecken zwischen den Häfen von Zeebrügge, Antwerpen, Rotterdam und Amsterdam auf der einen und dem Rheinland auf der anderen Seite, eine bessere Anbindung der Binnenhäfen sowie die Erweiterung der Autobahn-Kapazitäten liegen ihm deshalb am Herzen.

Bei der Ausweisung neuer Gewerbeflächen für Transport und Logistik setzt die CDU-Regionalratsfraktion auf fünf sogenannte Premium-­Standorte: das Gelände Dormagen-Silbersee, die Militärbrache Niederkrüchten/Elmpt sowie die interkommunalen Gewerbegebiete Mönchengladbach/Viersen, Grevenbroich/Jüchen und Hafen Krefeld/Meerbusch. „Diese Flächen sind im Entwurf für den neuen Regionalplan enthalten und weitgehend restriktionsfrei zu nutzen", so Steinmetz, der die Bedeutung interkommunaler Zusammenarbeit unterstrich.

Im neuen Regionalrat ist die CDU jetzt neben Petrauschke, Papen, Müller und Läckes durch folgende Mitglieder vertreten: Nanette Amfaldern (Willich), Dr. Alexander Fils (Düsseldorf), Waldemar Gluch (Solingen), Karl-Heinz Humpert (Remscheid), Norbert Post MdL (Mönchengladbach), Günter Schmickler (Erkrath), Michael Schroeren (Mönchengladbach), Ewald Vielhaus (Ratingen) und Thomas Welter (Jüchen).

 

CDU-Vorstand 2014

 

CDU-Fraktion 2014

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
23
24
25
26
27
28
29
30
31

cdunrw-tv
cdunrw-aktuell
cdunrw-jetzt-mitglied-werden
Mitgliedermagazin der CDU
10 Gute Gründe
CDU NRW